Dienstag, 5. Juli 2016

Sommerpause für den Schoko-Atelier Blog

Hallo Juli, Hallo liebe Schokoladenliebhaber!

Leider passen warme Temparaturen und Schokolade nur selten gut zusammen.
Der Blog und ich verabschieden uns deshalb für die nächsten Wochen in die Sommerpause.

Aber keine Angst, ich bleibe nicht unaktiv und suche jetzt schon tolle neue Rezepte, die ich im Spätsommer, im Herbst und natürlich auch in der Adventszeit für Euch backen kann. Es wird viele tolle Neuigkeiten geben, Ihr dürft gespannt sein.

Bis dahin wünsche ich Euch einen tollen Sommer, tolle Temparaturen und einen schönen Urlaub, ob nun im In- oder Ausland oder auf Balkonien! Für mich geht es nun erstmal ein paar Wochen nach Südfrankreich, wo ich Schokolade gegen Käse, Roséwein und Baguette eintauschen werde.

Ich freue mich schon auf Euch!
Passt auf Euch auf,
Eure Tanja





Dienstag, 28. Juni 2016

Pferdelollis aus Schokolade ganz einfach herstellen.

Heute gibt es von mir ein 
herzliches Hallo an alle Pferdeliebhaber!

Ich freue mich, Euch heute ein Produkt vorstellen zu können, dass meine Leidenschaft, die Schokolade mit der Leidenschaft des Reitsports verbindet. Es geht um diese schönen Pferdlutscher, die mit Sicherheit jedes Pferdeherz höher schlagen lassen. Mit dieser Schokoladenform könnt Ihr nämlich Schokolade in Pferdeform gießen. Genauer gesprochen ist die Form zur Herstellung von Schokoladenlutschern mit dem Motiv Pferdekopf. 

Eine wundervolle Geschenkidee, egal ob Ihr nun die Form oder den Lutscher verschenken wollt.




Herstellung:
Du kannst die Pferdelutscher selbst machen. Dazu schmilzt Du Deine Lieblingsschokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle und gibst jeweils einen Esslöffel flüssige Schokolade in die Form und verteils die Schokolade dabei vorsichtig, bis die Form bis zur Kante gefüllt ist. Dann legst Du einen Lollistab in die dafür vorgesehene Kuhle und in die Schokolade. Nun die Schokolade erhärten lassen, das geht am Besten im Kühlschrank, denn dann lassen sich Deine Lollis schon nach 20 Minuten ganz leicht aus der Form nehmen.

Die Form für 3 Pferdeköpfe und die Lutscherstiele kannst du auf www.schoko-atelier.de bestellen.



Du sieht es geht ganz einfach und schmeckt einfach super! Aber nur uns Menschen, nicht dem Pferd ;)

Ich wünsche Euch viel Spaß!

Dienstag, 21. Juni 2016

Das leckerste Schokoladeneis dder Welt, Rezept mit einer Eismaschine.

Hallo Zusammen,

langsam wird es endlich wieder richtig heiß und da gibt es doch nichts besseres, als sich nach Feierabend mit einem schönen Eis auf den Balkon zurückzuziehen. Deshalb kommt heute mein Rezept für den Eisklassiker Schokoladeneis. Egal ob jung oder alt, Schokoladeneis trifft einfach jeden Geschmack. 



Ich bin die stolze Besitzerin einer mächtig alten Eismaschine aus den 1960er Jahren. Ein echtes Schmuckstück und der Stolz meiner gesamten Familie. Beinahe jede Woche dreht die Maschine bei uns Ihre runden und ich liebe es, meiner neueste Kreation bei seiner Entstehung zuzusehen. Das vorgestellt Rezept ist auch mit dieser Maschine gemacht, wenn Ihr Interesse habt, dann kann ich auch mal ein Rezept ohne Eismaschine online stellen, das ist auch lecker, macht aber nicht so viel Spaß ;)

Zutaten für Schokoladeneis


Ein Vorwort zum Rezept: Für ein besonders cremiges und leckeres Eis ist es wichtig, Vollmilch zu verwenden. Der Fettanteil ist für das Eis besonders wichtig, weil es als Geschmacksträger dient. Auf keinen Fall sollte man eine fettreduzierte Milch verwenden! Ich verwende für mein Schokoladeneis außerdem Schokoladenchips, welche Ihr auch in meinem Shop bekommt. Die Schokoladenchips machen weniger Sauerei, aber noch viel wichtiger, sie lassen sich einfacher, schneller und schöner in der Milch schmelzen als Blockschokolade. Wenn Ihr allerdings keine Schokoladenchips findet, hackt die Blockschokolade möglichst klein.

Zubereitung:


  1. Zucker mit 2 Eigelben in einer großen Schüssel gut verrühren, bis eine weiche Masse entsteht.
  2. Die Milch in einem Topf aufkochen und die Schokoladenchips einrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und kurz bei Seite stellen.
  3. In die Schokomilch dann Zucker und Ei-Masse einrühren und nochmals aufkochen
  4. Nach belieben mit etwas Salz oder Vanille abschmecken, die Sahne einrühren und alles in die Eismaschine geben. 
  5. Zusehen wie die Eismaschine das leckerste und einfachste Schokoladeneis der Welt macht.
Fertig!


Dienstag, 14. Juni 2016

Schokoladen - Eierlikör, einfache Zubereitung, großer Geschmack

Hallo zusammen!

Ich hoffe Euch geht es gut und ihr habt alle schon ein Stückchen Schokolade genießen können?
(Bei uns ist gerade 7:50 Uhr ;) ) Es gibt doch nichts besseres als Schokolade :)

Heute will ich Euch mit der Herstellung eines einfach Schokoladen-Eierlikör betraut machen. Ein einfaches Rezept bestehend aus 4 Zutaten und auf jeder Party ein echter Hit, wenn man den Likör in kleinen Waffelbechern ausschenkt. Ich habe das Rezept zum ersten Mal auf einer Tupperparty probiert, dann aber das Rezept nicht mitgenommen. Ich Dummerchen ;) Zum Glück lässt es sich leicht nachbasteln, also habe ich ein bisschen rumprobiert und bin ziemlich zufrieden mit dem Endergebnis.




Als Grundlage dient natürlich der Eierlikör. Das kann jeder Eierlikör sein, der berühmte Markenlikör ist allerdings mein liebster. Die folgenden Zutaten gehen auf 100ml Eierlikör: 1 gehäufter TL Kakaopulver, eine Prise Vanillezucker & eine minikleine Prise Lebkuchengewürz.

Das Lebkuchengewürz klingt etwas skuril, aber macht den entscheidenden Unterschied. Probieren lohnt sich auf jeden Fall!

Dienstag, 7. Juni 2016

Leckeres Schokoladenporridge | Rezept mit oder ohne Flavedrops

Hallo zusammen!

Mit dem heutigen Rezept könnt Ihr ein leckeres Schokoladenporridge herstellen, dass einfach in der Zubereitung ist und trotzdem gut schmeckt.

Wenn man, so wie ich, am liebsten den ganzen Tag Schokolade essen will, aber trotzdem eine vollwertige zwischenmahlzeit will, dann ist das Rezept perfekt. Ich mag daran vorallem die salzige Note im Porridge, die sich je nach Geschmack etwas stärker, oder eher unauffällig einarbeiten lässt.



Außerdem entdeckt Ihr heute im Rezept eine neue Zutat. Die Flavedrops die ich verwende, sind nicht nach jedermanns Geschmack. Sie sind zwar wesentlich kalorienarmer, aber keineswegs natürlich. Ich möchte Euch nicht vorenthalten, dass Ihr diese Zutat problemlos ersetzen könnt! Im Internet erfahrt Ihr auf vielen Seiten die Vor- und Nachteile der Flavedrops.

Jetzt gehts aber los!



Zubereitung:
1.) Die Milch und das Wasser in einem Topf aufkochen lassen. Die anderen Zutaten außer den Hefeflocken und dem Salz einrühren und aufpassen, dass keine Klümpchen entstehen. Dann die Haferflocken hinzugeben und aufkochen lassen. Anschließend die Masse auf  kleiner Flamme ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei stetig umrühren. Das Porrdige ist fertig, wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

2.) Das Proddige mit Salz würzen, je nach gewünschter Salznote, jedoch mindestens 1 Prise. Dann kann man noch nach Geschmack Topping hinzufügen. Besonders gut schmecken zum Beispiel Erdnüsse oder gehackte Pinienkerne. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe diesesmal Himbeeren verwendet.

3.) Geschmackvoll anrichten und warm genießen!

Dienstag, 31. Mai 2016

Nougattrüffelsahne, Füllung für eine Biskuittorte

Hallo Ihr Schoko-Verrückten.

Wie Ihr aus einem leckeren Biskuitboden eine Nougattrüffeltorte machen könnt, dass erfahrt Ihr heute auf dem Schoko-Atelier Blog. Alles was Ihr dazu braucht ist Euer fertiger Biskuitboden und drei weitere Zutaten. Habt Ihr euren Lieblingsbiskuit zubereitet, dann ist der Rest auch blitzschnell erledigt. Wer wenig Zeit zum Backen hat, der kauft bei seinem Lieblingsbäcker um die Ecke einfach einen fertigen Biskuitboden und befüllt diesen. So spart Ihr Zeit und habt gleich das örtliche Bäckerhandwerk unterstützt.



Zutaten:

Die drei magischen Zutaten lauten:
300g Nugat, 100g weiße Schokolade und 400g Sahne.

Sahnefüllung:

1. Das Nougat und die Sahne werden grob zerkleinert/gehackt. Die Sahne aufkochen und den Topf vom Herd nehmen. Die Schokolade und das Nougat in der Sahne verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.

2. Am nächsten Morgen, oder mindestens nach 5 Stunden, in einer Schüssel steif schlagen.

3. Den Biskuit waagerecht 2 mal durchschneiden und zwischen 2 Schichten je 1/3 der Sahnefüllung streichen

4. Die Torte rundherum mit dem letzten Drittel der Sahne bestreichen. Anschließend kann die Torte dann noch mit Schokoladenraspeln und Giottos dekoriert werden. Wer etwas mehr Zeit für die Dekoration hat, der kann auch einen Spritzbeutel befüllen und die Torte etwas ausgefallener dekorieren.


Ein sehr einfaches Rezept, dass fast immer gelingt und wirklich soooo lecker ist. Die Nougatsahne kann übrigens nicht nur für Torten, sondern zum Beispiel auch für Biskuitrollen genutzt werden.

Dienstag, 24. Mai 2016

Maulwurftorte, ein großer Spaß für klein und groß, einfaches Rezept.

Gestern hatten wir einen Grund zum Feiern. Meine Mutter hatte Geburtstag und es ist Tradition, dass es zu diesem Anlass ein reichhaltiges Kuchen und Tortenbuffet gibt. Die ganze Familie kommt zusammen, isst viel zu viel Kuchen und schmiedet Diätpläne für den nächsten Tag. Aber weil gestern der offizielle Anti-Diät Tag war, musste dieser auch gefeiert werden, was uns natürlich ein Bedürfnis war.

Und natürlich habe ich meinen Beitrag zu diesen wichtigen Terminen pflichtbewusst geleistet!
Nämlich mit dieser Maulwurftore, was zugegebenermaßen ein echter Spaß war. Ich mag Kuchen und Torten einfach lieber, wenn sie nicht so glatt und perfekt aussehen, sondern eher etwas "durcheinander und wüst" : D

Rezept für eine Maulwurftorte

Der Maulwurf schmeißt nämlich die ganze Erde aus seinem Bau auf die Erdoberfläche und richtig ein heilloses Chaos an. Das Rezept gibts jetzt:

Rezept für eine Maulwurftorte


Zubereitung:

1.) Den Grundteig vorbereiten. Hierzu die Butter mit dem Zucker und  dem Vanillezucker schaumig rühren. Ein Ei nach dem anderen einrühren und anschließend die Nüsse, das Kakaopulver das Mehl und das Backpulver unterrühren.

2.) Alles in eine gefettete Kuchenform geben und im vorgeheizten Backofen 30 Minuten bei 180°C Umluft backen. Dann kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen.

3.) In der Zwischenzeit die Himmbeeren auftauen lassen. Der Kuchen sollte vollständig ausgekühlt sein, bevor es an den nächsten Schritt geht.

4.) Jetzt kommt der spaßigste Teil. Mit einem kleinen Löffel wird der Kuchen nun ausgehöhlt. Der Rand und der Boden des Kuchens bleiben ca. 2 cm stehen, den Rest sticht man in großen stücken aus dem Kuchen aus und stellt diese auf die Seite. Nicht essen!

5.) Nun wird die Sahne zubereitet. Hierzu die Sahne in ein hohes Gefäss geben und steif schlagen. Dabei den Puderzucker, den Vanillezucker  und das Sahnsteif einrießeln lassen.

6.) In den Kuchen legt man nun die in Scheiben geschnittene Banane, darüber die Himbeeren und darüber die Hälfte der Sahnemasse. Die Himbeeren und die Banane sollten dann schon einen ersten Teil des "Maulwurfhügels" bilden. Den Rest des Hügels bildet nun die restliche Sahne. Vorsichtlich und mit Gefühl erst die Seiten mit der Sahne bestreichen, dann den Rest auftürmen.

7.) Jetzt brauchen wir wieder die Kuchenkrümel. Diese auf dem ganzen Kuchen verteilen, am Besten, man mischt große und kleine Teile unwillkürlich durcheinander, dann sieht es am natürlichsten aus. Keine Angst, unsauberes Arbeiten wird belohnt!

Fertig ist die Maulwurftorte. Wer noch Zeit und Lust hat, der könnte noch einen kleinen Maulwurf modellieren und in die Torte stecken. Ein Rezept, dass relativ schnell und einfach ist und einfach Spaß macht!